Geschichte

DIE GESCHICHTE DER APOTHEKEN AM SCHERRERPLATZ

 

Die Haslach Apotheke wurde 1974 von Apotheker Franz Stibal gegründet.
Damals befanden sich die Räume noch ein paar Häuser weiter Richtung Dorfbrunnen in der Hausnummer 19a.
Im Jahr 2000 wurde die Apotheke in die jetzigen Räume verlegt. Diese bieten neben einem größeren Platzangebot im Kundenbereich mit Spielmöglichkeit für Kinder auch mehr Platz hinter den Kulissen, was eine größere Lagerhaltung möglich macht.
Außerdem verfügt die Apotheke über ein Beratungszimmer, in dem persönliche Dinge besprochen werden können.
Ein weiterer Komfort ist die automatische Eingangstür, die nicht nur für Eltern mit Kinderwagen und Rollstuhlfahrer ein bequemes Eintreten ermöglicht, sondern auch für Kunden mit Einkaufswagen und Rollator.
Zum 1. Februar 2010 hat Herr Stibal die Apotheke an Apothekerin Angelika Herr übergeben.
Neben den alten Traditionen der Apotheke, die wie bisher gepflegt werden, gibt es auch ein erweitertes Service-Angebot.

 

Seit 1. Juni 2014 haben wir die Marien Apotheke als  Filiale dazubekommen.
Damit konnten wir unser Angebot nochmal erweitern.

Die Marien Apotheke wurde im Jahre 1931 als erste Haslacher Apotheke gegründet.
Nachdem die Gründerfamilie das Unternehmen durch gute und schlechte Zeiten, hier sei nur an das dritte Reich und die Zeiten des Wirtschaftswunders erinnert, über 70 Jahre erfolgreich geführt hatte, übernahm im Jahre 2004 Frau Adrian-Dümcke die Apotheke. Mit viel Engagement, Ideen und Geld renovierte Sie die Räume um diese im alten Glanz wieder erstrahlen zu lassen.